Klimacamp am Sterkraderwald

00

Tage

:
00

Stunden

:
00

Minuten

:
00

Sekunden

Warum und wer?

Das Klimacamp, welches einige FridaysForFuture Ortsgruppen aus dem Ruhrgebiet zusammen organisieren, wird ein Zeichen des Protestes gegen den geplanten Autobahnausbau am Kreuz Oberhausen. 5.000 Bäume sollen dafür fallen, dabei brauchen wir, angesichts der drohenden Folgen der Klimakrise, keine breiteren Autobahnen, sondern eine Verkehrswende. Weg vom Individualverkehr hin zum kostengünstigen ÖPNV. Das Klimacamp öffnet am 02. Juli 2021 seine Pforten und heißt alle Bürger*innen und Aktivisti, die sich gegen die Rodung des Sterkrader Waldes einsetzen wollen, willkommen. Ob mit uns zelten oder über Tag an unserem Programm teilnehmen – alles ist möglich. Wir bieten Platz für Austausch, Gemeinschaft, Erfahrungen und Lernen. Unsere Aktivitäten werden natürlich unter Hygienemaßnahmen stattfinden. Alle weiteren Informationen könnt ihr geordnet in unserem Menü finden. Wir freuen uns auf jeden Menschen, den wir im Camp begrüßen dürfen. Bis dahin, bleibt gesund!

Was erwartet euch?

Alle Menschen, die Lust haben, können in unserem Camp ihr Zelt aufschlagen und so lange bleiben, wie sie Lust haben. Auch Tagesgäste sind herzlich Willkommen. Wir haben eine sogenannte Küche für alle – kurz Küfa, wo Menschen Frühstück, Mittagessen und Abendessen zubereiten. Über Tag sind verschiedene Programmpunkte im Camp oder im Wald geplant. Außerdem wird eine Bühne stehen auf der Vorträge und Musik präsentiert werden. Orte, an denen wir zusammensitzen können und uns austauschen sind reichlich vorhanden.